<<

Aura Archiv

editorial

Wie kann ein komplexes Gebäude, das fast ein Jahrhundert alt ist, mit all seiner Geschichte, Komplexität, Details und vor allem seiner AURA erfasst, dokumentiert, und in Form einer RisografiePublikation zum Leben erweckt werden?

Analoge Dokumentationsmethoden der Kant-Garagen in Berlin-Charlottenburg bildeten den Ausgangspunkt für das Projekt. Alle Studierenden erstellten anhand ihrer eigenen Recherche und Dokumentation des Gebäudes je drei eigene Doppelseiten à drei bis vier Farben am Risographen. Jede Vorlage wurde mit einer Archivnummer versehen.

Design: Anna Karmann, Dominik Berton, Diana Farolfi, Fee Nike Berghof, Greta Attinger, Hannah Jean Edwards, Irina Dazenko, Jacob Kielhorn, Katharina Boll, Laura Fehre, Leonard Schill, Lina Stindt, Rebecca Kremer, Swetlana Dmitriev, Steffen Fedtke, Sarah Muise, Sebastian Valbuena

Betreuung: Nina Reisinger

2016